SchicksalsSchmiede
Skip

Landstände

Post has published by admin

Die Stände

Um das Spiel etwas interessanter und tiefgreifender zu gestallten, haben wir ein Ständesystem erstellt, in dem jeder versuchen kann aufzusteigen. Solch ein Aufstieg ist schwer, aber möglich.

Regeln:

  • Es gibt fünf verschiedene Stände die ihr erreichen könnt

  • >Jeder Einwohner beginnt mit dem Stand der Stufe eins.

  • Das Oberhaupt einer Siedlung wird von den Spielern der Siedlung ernannt und entspricht den Stand der Stufe 2.

  • Eine Erhöhung des Standes sowie die Gründung eines Reiches kann nur im Rollenspiel stattfinden und bedarf ab dem Stand der Stufe 3 und höher der Absegnung des Herzogs.

  • Pachtverträge für Reiche können nur mit dem Herzog oder seines stellvertreters erfolgen.

  • Grundvoraussetzung für die Gründung eines Reiches ist eine etablierte Siedlung der Stufe 2.

 

Stand Bezeichnung Rechte und Pflichten

1

Bauer, Mönch, Bürger, Soldat

2

Gutsherr, Großbauer, Abt, Runenmeister, Vogt, Dorfältester, Hauptmann Führt eine Siedlung.
Muss Bodenzins entrichten.
Audienzen beim Herzog gestattet.

3

Freiherr, Jarl Darf die selbst bewohnte Provinz pachten.
Rechte und Steuern festsetzen.
Muss Pachtzins entrichten.
Darf Bodenzins erheben.
Audienzen beim Herzog gestattet.

4

Graf, Groß Jarl Darf die selbst bewohnte Provinz, sowie die an diese direkt angrenzenden Provinzen pachten.
Muss Rechte festsetzen.
Muss Pachtzins entrichten (10% Rabatt).
Darf Bodenzins erheben.
Audienzen beim Herzog gestattet.

5

Fürst, Herse Darf die selbst bewohnte Provinz, sowie alle an sein Reich angrenzenden Provinzen pachten.
Rechte und Steuern festsetzen.
Muss Pachtzins entrichten (25% Rabatt).
Audienzen beim Herzog gestattet.<