SchicksalsSchmiede
Skip

Siedlungsregeln

Post has published by admin

Siedlungs Voraussetzung

 

  • Das Monument muss nach der Errichtung einmalig gefüttert damit es den ersten Server Neustart überlebt. Nach dem Server Neustart greift ein Script der dieses Automatisch füttert.

  • Das Bauen von Gebäuden und Fertigungseinrichtungen (z.B. Backofen, Häuser, Mauern, Palisaden und Werkstätten)ist nur innerhalb der Siedlungs Grenzen erlaubt. Sollten ihr etwas außerhalb eurer Grenzen bauen, werden entsprechende Gebäude gelöscht. Dekogegenstände (z.B. Zäune, Straßenlaternen und Wegweisen) dürfen zu Dekozwecken auch außerhalb gebaut werden

  • Sollte ein Siedlung verweist sein und wurde seit 3 Wochen nicht mehr bespielt, so wird das Monument gelöscht. Allerdings werden die Spieler nach einer Woche angeschrieben. Ein Abmelden für einen Zeitraum, über das Forum, ist aber möglich und verhindert diese Maßnahme.

  • Erfüllt eine Siedlung seine Vorgaben aus der Siedlungs Stufe nicht mehr, so haben die Spieler 6 Wochen Zeit, die Bedingungen wieder zu erfüllen oder die Siedlung zurück zu bauen.

  • Ressourcen Siedlungen können schon mit einem Spieler gegründet werden.

  • Für alle anderen Siedlungen gilt:

    Siedlung Stufe 1 Siedlung Stufe 2 Siedlung Stufe 3 Siedlung Stufe 4
    2 Spieler 3 Spieler 4 Spieler 6 Spieler

 

Siedlungstypen

 

  • Um ein ausgeglichenes und realistisches Wirtschaftsgefüge zu ermöglichen, hat sich die Projektleitung entschieden, verschiedene Siedlungstypen einzuführen. Die Siedlungstypen findet ihr Hier.

  • Einige Einschränkungen erscheinen erdrückend, aber sie dienen dazu die Wirtschaft voran zu treiben und auch ein, dem Mittelalter entsprechendes, Rollenspiel zu fördern.

  • Generell gilt, dass Siedlungstypen im Siedlungsnamen mit anzugeben sind (z.B. Gutshof-xy, Dorf-xy, etc).

  • Vor der Siedlungsgründung haben die Gründer ihren Lehnsherren (falls ein Lehnsherr vorhanden ist) den entsprechenden Siedlungstypen mitzuteilen bzw. abzuklären, ob Lage und Typ für den Lehnsherrn gut sind. Gleiches gilt auch für die Erweiterung des Einzugsgebietes. Im Einzugsgebietes des Herzog ist freies Siedeln möglich.

  • Die hier angegebenen Vorgaben beziehen sich alle auf nicht bewegliche Objekte. Alle beweglichen handwerklichen Objekte dürfen natürlich von Jedermann errichtet und verwendet werden. Felder dürfen nur innerhalb der Siedlungs Grenze bewirtschaftet werden, Ausnahmen sind hierbei die Bauernhöfe und die Hufe, welche auch außerhalb der Siedlungs Grenzen Felder bewirtschaften dürfen.